Merken

Oft bekommt man von anderen Gärtnern Ableger geschenkt oder man "stibitzt" im Vorbeigehen etwas Samen von Pflanzen, die über den Gartenzaun wachsen. Manchmal ist es auch ein kleiner Steckling, den man bekommt, weil eine Pflanze übermäßig gelobt wurde.

So war das hier der Fall... im Kübel vor dem Bauernhof einer guten Bekannten stand eine Geranie! Sie war tiefrot, aufrecht wachsend, stark blühend und was mich total überrascht hat, sie war gefüllt... wie kleine rote Röschen sah sie aus. Meine Bewunderung trug natürlch Früchte und ich bekam sofort einen Ableger. Heute bin ich stolze Besitzerin mehrerer Pflanzen, alles Kinder der Kübelgeranie.

Wie es der Zufall will, hatte ich beim 4. Badischen Kräutertag in St. Trudbert eine Standnachbarin mit Geranienpflanzen. Da erfuhr ich den Namen der Geranie: "Red Rosebud"

Nun weiß ich, dass diese gefüllten Geranien immer Rosebud heißen und davon gibt es einige. Apple Blossom Rosebud, Pink Rosebud. Natürlich schmücken die auch schon unseren Hof.

       

Die zwei Schönheiten sind immer ein Hingucker.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Heute schon gesehen

Aurikeltheater
Für meine kleine, aber feine Aurikelsammlung habe ich letztes Jahr ein schönes Schauregal aus Brettchen und alten Schubladen gezimmert. Nun kann man sie bei ihrem großen Auftritt auch von oben bestaunen. Es handelt sich dabei nicht wirklich um ganz besondere Sammlerstücke, sondern um Geschenke von lieben Gartenfreunden und um Sämlinge aus eigener Saat. Das Aussäen ist wirklich spannend, da jeder Sämling andere Blüten und Wuchsform hat.

Dieses Teather kann man direkt von der Terasse beim Hauseingang bestaunen... aber nur kurze Zeit im Jahr ist es so schön wie auf dem Foto.