Merken

  • Alternativ

Schön waren die Bilder im letzte Beitrag. Die Zwetschgen in Gärung sind ein Farberlebnis. Nun kommt das Gaumenerlebnis: Heute wurden die Zwetschgen vergeistigt! Das bedeutet, dass die Maische gebrannt wurde und das Aroma und der Alkohol nun nicht mehr mit der Frucht verbunden ist, sondern im klaren Destillat in einem Glasballon reift... und irgendwann kommt er dann in die Flasche... Ich ziehe nach so einem Brenntag einen feinen Geruch nach Zwetschge hinter mir her, bis ich dann endlich geduscht habe. Schön, wenn die Natur uns so viele Möglichkeiten bietet!

Alle Destillate sehen gleich aus... eben klar, denn nur was klar ist ist wahr.

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Heute schon gesehen

Am Brunnen im Gemüsegarten

Mitten im Gemüsegarten steht der alte Brunnen mit seinen Zungen, auf denen die Eimer abgestellt werden können... heute sind es meist Gießkannen. Das ist ein wichtiger Ort, der allen Pflanzen in trockenen Zeiten hilft. Umpflanzt ist das Rondell mit 4 verschiedenen alten Pfingstnelken, die im Mai einen betörenden Duft verbreiten. Eine weiße, gefüllte Nelke ist aus altem Bestand übriggeblieben... sie war wohl schon in Oma Karolines Garten heimlich irgendwo am Weg gewachsen. Eine hellrosa Pfingstnelke ist ein liebes Geschenk von Maria, der diese Nelke fast über den Kopf wächst, sie hat große Teppiche voller rosa duftender Nelken.