Merken

  • Alternativ

Was lange währt wird endlich... fertig und dazu dann auch noch gut.

Gestern wurde der Gin geboren... ein Blütengin, da er mit vielen Blüten und Kräutern hergestellt wurde. Wie immer gibt es viele Geheimnisse um die Zutaten, aber vor allen Dingen soll ein Gin nach Wachholder schmecken und davon wurden reichlich zugegeben. Über ein Jahr hat es gedauert, bis ich das Rezept zusammengestellt hatte. Die notwendigen Kräuter und Blüten wurden geerntet und teilweise getrocknet und nun geben sie dem Wacholdergeist seine besondere Note und Frische.

Nun muss er noch etwas ruhen, er wartet auf einen Namen und dann wird er spätestens bis zum Herbst in die Flasche gefüllt... Vorfreude ist die beste Freude... oder?

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Den sollten Sie mal probieren

Heute schon gesehen

Der Küchengarten

Im Kräutergarten gibt es viel zu riechen und zu schmecken... alltägliche Kräuter und ganz seltene Pflanzen und ihr Düfte warten auf die Ernte. Hier finden wir auch den Echte Gewürzstrauch (Calycanthus floridus), ein alter Bauerngartenstrauch mit ganz speziellen Blüten und einem "Geheimnis", das wir gerne für Sie lüften. Die Oma Karoline hat angeblich immer auf dem Kirchgang eine Blüte oder ein Blatt abgezupt. Es sollte ihr für angenehme Gerüche in der oft überfüllten Kirche sorgen.